6242

Menschen haben Angst und Panik vor der totalen Überwachung. Die größte Bedrohung scheint für viele “Google Street View” zu sein. Gleichzeitig veröffentlichen immer mehr Personen ihre privaten Vorlieben, Details und vor allem Fotos aus ihrem Leben in Social-Networks wie “Facebook”, “Xing”, “StudiVZ”. Sie checken in “Facebook-Places” und “FourSquare” ein.
Uns bleibt nichts anderes übrig, als “Gefällt mir” anzuklicken.

Von Google verlangt man Kennzeichen, Häuser und Gesichter unkenntlich zu machen, aber erkennbar bleiben diese weiterhin – man muss nur das Gesamte sehen.

In diesem Sinne bewegte ich mich “verpixelt” an ein einige der schönsten Orte Hamburgs und demonstrierte so mein “Gefallen”. Dabei blieb ich natürlich “anonym und verpixelt” und konnte nur “Likes” aussprechen…

“Don’t Be Evil” – Just “Like” it…